Systemische Methoden

Gespräche

Gespräche spielen in der Systemischen Arbeit eine zentrale Rolle.
In diesen Gesprächen wird Ihr Anliegen durch unterschiedliche Frage- und Interventionstechniken betrachtet und gemeinsam mit Ihnen nach Lösungen gesucht. Eine wertschätzende, respektvolle Haltung ist dabei selbstverständlich.

 

Zudem arbeiten wir mit weiteren anschaulichen Methoden.

 

 

Genogramm

Ein Genogramm ist eine Art Stammbaum der Herkunftsfamilie.
Mit dessen Hilfe können unter anderem Familienbeziehungen und sich innerhalb einer Familie wiederholende Verhaltensmuster dargestellt und aufgedeckt werden.

 

 

 

 

 

Symbole oder Stellvertreter (z.B. Holzfiguren)

Gefühlszustände und Lebenslagen können manchmal durch Symbole besser ausgedrückt werden.


Durch das Aufstellen von Stellvertretern (z.B. Holzfiguren), die für die einzelnen Familien- oder Teammitglieder stehen, können Beziehungskonstellationen veranschaulicht werden.

 

Skulpturstellen ist eine Methode, mit der eine Familien- oder Teamsituation durch ein Standbild dargestellt wird.
Aus einer Gruppe von Personen wählt der Klient stellvertretend für sich und andere am Geschehen beteiligten Personen aus, die er nach seinem Empfinden im Raum aufstellt.
Ziel ist es, Familien- und Teamstrukturen, Beziehungskonstellationen, Muster oder auch unterdrückte Konflikte darzustellen.
Die aufgestellten Personen können Rückmeldungen geben, wie sie sich in den verschiedenen Positionen fühlen sowie welche Gedanken und Empfindungen sie als „Stellvertreter" haben. Das Erleben des Klienten während der Aufstellung spielt eine zentrale Rolle.

 

 

Sandspiel

Das Sandspiel bietet die Möglichkeit, durch das Gestalten des Sandes mittels Symbolen, Naturmaterialien und Figuren ein Bild des eigenen inneren Zustandes oder die Beziehungen in einem System bildlich darzustellen.

 

 

 

 

Weitere Methoden, die sich vor allem - aber nicht nur - für die Arbeit mit Kindern eignen, sind beispielsweise:

 

 

Handpuppen- oder Fingerpuppen-Spiel

Ereignisse, die ein Kind gerade beschäftigen, lassen sich mittels Hand- oder Fingerpuppen bildhaft darstellen und nachspielen. Kindern gelingt es oft einfacher, Puppen sprechen zu lassen als direkt in den Dialog zu treten.

 

 

 

 

 

 

Malen

Das Malen von Bildern ermöglicht es Kindern, sich ohne Worte auf eine natürliche kindgerechte Weise auszudrücken.